Bio-Apfelsaft für den NDR

Schülerfirma winkt sich ins TV

Die Traditionssendung „Hallo Niedersachsen“ erhielt einen neuen Namen. Ab dem 17. Januar 2007 heißt die beliebte Sendung „Niedersachsen 19:30“. Grund genug für den NDR vorher auf  „Promotion-Tour“ zu gehen. 428 Gemeinden hat Niedersachsen. NDR-Reporter Henning Orth hat sie alle besucht – in zehn Tagen. Bei so einem engen Terminplan blieb kaum Zeit für ausführliche Besichtigungen. Doch in Georgsmarienhütte nahm sich der Fernsehmann etwas Zeit. Die Schülergenossenschaft „Coole Schule“, die Schülerfirma der Carl-Stahmer-Hauptschule, hatte sein Interesse geweckt.

Auf der NDR-Internetseite konnte die Fahrtroute des „Niedersachsen-Mobils“ jederzeit nachvollzogen werden. Wer mochte, stellte sich zum Winken an die Straße. 20 Schüler der GMHütter Schülerfirma wollten aber mehr. Mit Schildern platzierten sie sich am Rand der Klöcknerstraße und machten lautstark auf sich aufmerksam. „Niedersachsen-Mobil“ und Kamerawagen verlangsamten neugierig die Fahrt und stoppten schließlich ganz. Henning Orth stieg aus, informierte sich über das Projekt „Coole Schule“ und ließ sich einige Flaschen Bio-Apfelsaft überreichen, den die Jugendlichen aus den Klassen 5-10 selbst herstellen und vermarkten.

Der NDR-Mann bereute den Zwischenstopp nicht. „Der Saft schmeckt echt lecker, und die Schüler sind einfach klasse“, vermerkte der Reporter hinterher in seinem Internet-Tagebuch. Auch im Fernsehen waren die GMHütter Schüler abends kurz zusehen.

 
     
 
     
 
     

 

Schülergenossenschaft "Coole Schule"

 

 

 

Seitenanfang

zurück

home