Schülergenossenschaft „Coole Schule“ freut sich über neuen Arbeitsplatz

TUI Stiftung fördert feste Anstellung für Mitarbeiter Ralf

Ingenpass

Gute Nachricht für die „Coole Schule“: Mit 10.200 Euro fördert die TUI Stiftung einen neuen Arbeitsplatz in der Carl - Stahmer - Hauptschule in Georgsmarienhütte. Ein großer Erfolg für die Schülergenossenschaft, die damit zum ersten Mal eine feste Stelle schafft. Besonders freut sich darüber Ralf Ingenpass, der nun zunächst für ein Jahr als betreuende Fachkraft über den Förderverein der Schule angestellt werden kann.

„Was man als Schülerfirma alles erreichen kann, das hat die „Coole Schule“ bewiesen,“ sagte Landrat Manfred Hugo bei einem Besuch in der Hauptschule. „Auch für die Stärkung der Hauptschularbeit ist das absolut beispielgebend.“ Hugo besuchte die Schule als Vorsitzender des Verwaltungsrates der MaßArbeit und im Rahmen des Landkreis – Projektes WIR AG gemeinsam mit Elke Hlawatschek, Generalsekretärin der TUI Stiftung.

„Die Schülerfirma stellt eine so intensive Projektarbeit dar, dass die Stiftung sie als förderungswürdig anerkennt,“ so Hlawatschek. Die gemeinnützige TUI Stiftung mit Sitz in Hannover habe sich der Förderung von Bildung und Ausbildung, von Wissenschaft und Forschung, sowie von Kunst und Kultur verschrieben. „Die Förderung von Schulprojekten ist einer der Schwerpunkte der Arbeit der TUI Stiftung, und wir freuen uns, das erste Mal eine Schülergenossenschaft zu unterstützen.“ 

Mit einer 10-seitigen Bewerbungsmappe hatte sich die „Coole Schule“ auf den Weg gemacht, um Fördergelder bei Institutionen und Stiftungen zu akquirieren. „Das Landkreis – Projekt WIR AG und die dort entstandenen Kontakte zur Wirtschaft erwiesen sich dabei als sehr hilfreich,“ betont Lehrer Thomas Hamm. Die Patenschaft mit Ludwig Semmelmann sei zum Beispiel so entstanden. Der Unternehmer unterstützt die 72 Jugendlichen beim Vermarkten ihres naturtrüben Apfelsaftes von Streuobstwiesen. Außerdem bietet die „Coole Schule“ noch Nachhilfe an, hängt Plakate auf, organisiert Buffets für Veranstaltungen sowie Flohmärkte und Ausstellungen.

Als 1- Euro Kraft hatte Ralf Ingenpass die Schülergenossenschaft bisher schon unterstützt. „Herr Ingenpass hat sich im Laufe des vergangenen Jahres zu einem unentbehrlichen Mitarbeiter entwickelt,“ sagt Hamm. „Er ist bei Schülern und Lehrkräften als Ansprechpartner und Vertrauensperson beliebt und geachtet.“ Mit dem Öffnen und Betreuen des Schülercafés, der Hausaufgabenbetreuung und dem Beaufsichtigen des von Schülern geführten Schulkiosks hat Ingenpass mit 30 Wochenstunden alle Hände voll zu tun. „Außerdem unterstütze ich die Firma bei besonderen Projekten, bei Buchführung, Marketing, Werbung, Kasse und Organisation,“ schildert er seine Tätigkeiten. „Diese Arbeitsaufnahme aus einer Arbeitsgelegenheit heraus freut uns ganz besonders,“ sagt auch Britta Hölzen, Arbeitsvermittlerin der MaßArbeit in Georgsmarienhütte.

 

 

Schülergenossenschaft "Coole Schule"

 

 

 

Seitenanfang

zurück

home