Frühjahrsputz mit dem NDR-Fernsehen

Moderator Sven Tietzer half der „Coolen Schule“

Transporter des NDR fuhren auf dem Schulhof der Carl-Stahmer-Hauptschule vor. Insgesamt 10 Mitarbeiter waren vor Ort, neben Sven Tietzer noch 3 Kameramänner, 2 Tonassistentinnen, 2 Beleuchter und 2 Redakteure. Denn in der Dienstagausgabe vor Ostern des Magazins „Niedersachsen 19.30“ gab es eine Liveschaltung aus der Schule.

Der Sender hatte einen Aufruf für seinen „Frühjahrsputz“ gestartet, auf den sich die Schülergenossenschaft „Coole Schule“ beworben hatte. Die Schülerfirma führt nämlich traditionell in den Osterferien ebenfalls einen Frühjahrsputz durch. Die Lagerräume werden dann entrümpelt, die Wände gestrichen und die Apfelsaftflaschen gesäubert.

Viel Arbeit also für den beliebten Moderator, der insgesamt elfmal in Niedersachsen im Einsatz war. Besen, Spachtelmasse, Pinsel und Farbe, dazu ein passender Einwegmaleranzug lagen bereit. Unterstützt wurde er von 11 Schülern und 3 Lehrkräften. „Eigentlich habe ich zwei linke Hände, aber mit der Unterstützung haben wir alle Aufgaben bewältigt“, so die Einschätzung der prominenten Hilfskraft.

Das Besondere an dieser Aktion des NDR: Tietzers Arbeitslohn kommt niedersächsischen Kindertafeln in Hildesheim, Nienburg, Oldenburg, Seesen und Osnabrück zugute.

Der Bericht in der Sendung über den Frühjahrsputz an der Carl-Stahmer-Hauptschule dauerte schließlich zweieinhalb Minuten, dazu kam die dreiminütige Liveschaltung, in der Sven Tietzer auch seinen Lohn in Form einer Spende von 200 Euro entgegennahm.

 
     
 
     
 
     
 
     
 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

zurück

home