Kooperation mit der Firma Höfelmeyer 2014

                                                                          

Mit der Berufswahl ist es manchmal wie mit der Partnersuche: Bevor man sich bindet, sollte man sich näher kennenlernen. Zu diesem Zweck sind die Georgsmarienhütter Carl-Stahmer-Hauptschule und der Waagenhersteller Höfelmeyer nun eine Kooperation eingegangen, die es potenziellen Auszubildenden und Ausbildern ermöglichen soll, vor der offiziellen Bewerbung mehr übereinander zu erfahren.

Die Kooperation zwischen der Carl-Stahmer-Hauptschule und der Georgsmarienhütter Firma Höfelmeyer ist Teil des Projekts „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer. „Es ist immer schwieriger, Personal zu finden“, berichtete der kaufmännische Geschäftsleiter Ralf Schulz. Durch die Kooperation mit der Hauptschule erhofft sich der Waagenhersteller, mehr Bewerber zu interessieren.

Die Schüler wiederum erhalten durch Besichtigungen und Praktika die Möglichkeit, den Betrieb genauer kennenzulernen. Auch ein Bewerbungstraining ist Teil der Kooperation. „Wenn es ums Probearbeiten oder um Bewerbungen geht, sind unseren coolen Schüler gar nicht mehr so cool“, erklärte Lehrer Thomas Hamm. Zur Auftaktveranstaltung hatte Schulz daher sechs Auszubildende mitgebracht, die den Jugendlichen den Alltag in der Firma und in der Berufsschule vorstellten.

Zur Feier des Tages überreichte die Schülergenossenschaft „Coole Schule“ zudem einen Scheck über 300 Euro an den Verein „Wir starten gleich!“, der von Geschäftsführer Reinhard Höfelmeyer gegründet wurde und Schulranzen für bedürftige Kinder finanziert. Das Geld stammt aus Verkäufen auf dem Oeseder Weihnachtsmarkt und dem Herbstflohmarkt der Schule sowie aus Spenden, die die Cateringabteilung gesammelt hatte.

( Danica Pieper, NOZ)

   

Seitenanfang

zurück

home