Schulsozialarbeit

Was ist Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit an der Carl-Stahmer-Hauptschule  hilft Schülern, Eltern und Lehrern bei Erziehungs-, Lern-, Verhaltensschwierigkeiten - sowie bei der Konzeption und Durchführung von Aktivitäten, die solchen Schwierigkeiten vorbeugen.

Die „Sozialpädagogischen Angebote“ (Klassenprojekte, Gruppenarbeit, Einzelfallhilfen) sollen helfen, dass gemeinsame Lernen und Zusammenleben in und außerhalb der Schule zu fördern.

Im Vordergrund der Schulsozialarbeit an der Carl-Stahmer-Hauptschule steht der präventive Ansatz. Daher finden mit ein paar Stunden schon in der Regenbogengrundschule die sozialpädagogischen Angebote statt. Hier kann dann frühzeitig (schon ab dem Schulkindergarten) in Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern Schwierigkeiten und Problemen entgegengewirkt werden.

Der Leitgedanke dabei ist, sozialpädagogische Hilfen so zu gestalten, dass die Betroffenen lernen, mit ihren Problemen selbst umzugehen und diese zu lösen.

Tragendes Prinzip aller Maßnahmen und Angebote der Schulsozialarbeit ist die freiwillige Inanspruchnahme.

Durchgeführt wird die Schulsozialarbeit vom Diplom-Sozialpädagogen Herrn Fehren (Tel.: 871446 oder über´s Sekretariat).

Berufsorientierungstage

Jungen- und Mädchengruppe

Klettern

Soziales Lernen

Suchtprävention

Konfliktlotsenausbildung

 home