Segelanweisung


Liebe Gäste,
ein wenig Ordnung muss sein. Damit alle Kurs halten und keiner aus dem Ruder läuft, eine Segelanweisung für unsere neuen Gäste, die alten kennen eh alles, haben noch nichts vergessen und halten sich daran. Danke!

  1. Rauchen ist im Haus nicht gestattet. ( Brandgefahr )
  2. Außerhalb unseres 1,7 ha großen Waldgrundstücks ist der Wald auf Anweisung des Försters nur auf den Wegen zu betreten.
  3. Hausschuhpflicht im Haus; damit die PVC-Fußböden nicht von den Spuren Eurer Schuhe und Eurem Gepäck befreit werden müssen. Wer sich nicht daran hält, muss das Deck schrubben, bis die Spuren beseitigt sind.
  4. Kojen müsst Ihr selber beziehen; die Laken, die auf den Matratzen liegen, bleiben darauf. Ihr legt Eure Laken darüber.
  5. Schotten in den Schlafräumen nicht bekleben, bitte pfleglich behandeln. Ein Schott kostet 129 Euro. Viel Geld für die Eltern bzw. den Schullandheimverein.
  6. Müll wird bei uns getrennt; deshalb Aufschriften auf den Müllpützen beachten. Der Wald ist keine Mülldeponie!
  7. Backschaft und Reinschiff muss sein; die Backschafter waschen sich unmittelbar vor dem Aufbacken die Hände (Hygienevorschrift). Nach dem Backen und Banken räumen die Backschafter zuerst die Lebensmittel von den Backen auf den Servierwagen ( entsprechende Schilder lesen) dann wird das gebrauchte Geschirr nach Art getrennt zur Kombüsenklappe gebracht. Damit sich keiner verletzt, werden die Bestecke in eine Richtung gelegt. Danach wird die Messe aufgeklart. Vor Ruhe im Schiff sammeln die Backschafter noch herumstehendes Geschirr (Gläser, Becher usw.) ein und stellen es in die bereitstehenden Behältnisse. Nun noch einmal die Backen abwischen und aufklaren. Danach ist Klar Deck und Ruhe im Schiff.
  8. Ruhe im Schiff, alle Lunten im Erdgeschoss löschen. Im 1. Stock das feuerhemmende Stahlschott zum Niedergang schließen, aber nicht abschließen. Die Vorhänge werden abends vor die Bullaugen gezogen, damit niemand von außen sehen kann, wie die Räume belegt sind.
  9. Wir passen gegenseitig auf uns auf! Niemand wird allein gelassen. Anwesenheit von Fremden auf dem Gelände unverzüglich einem Lehrer oder Betreuer wahrschauen.
  10. Jeder achtet darauf, das die Bullaugen und Schotten in den unbelegten Schlafräumen verschlossen sind. Bei Ruhe im Schiff sind die Außenschotten sowie die Bullaugen im Erdgeschoss abzuschließen und die Vorhänge in allen Räumen des Erdgeschosses zuzuziehen.

Notruf Polizei 110
Notruf Feuerwehr 112

Kleines Küstenlexikon:

Deck = Fußboden
Kombüse = Küche
Koje = Bett
Reinschiff = Aufräumen, putzen und fegen
Schott = Tür
Messe = Speiseraum
Pütz = Eimer
Lunten = Licht
Backschaft = Tischdienst
Klar Deck = alles aufgeräumt und in Ordnung
Backschafter = Tischdienst, der das Geschirr aufträgt
aufbacken = Geschirr/Essen auftragen
Ruhe im Schiff = Nachtruhe
Backen & Banken = Mahlzeiten einnehmen
Bullaugen = Fenster
Backen = Tische
Niedergang = Treppenhaus
Baken = Stühle und Bänke
aufklaren = Ordnung schaffen
wahrschauen = Bescheid geben/informieren


Ich würde mich freuen, wenn Ihr die Segelanweisung einhaltet.
Einen schönen Aufenthalt wünscht Euch

Euer Käpt. Vosi