Beginn der Industrialisierung

Industrie oder Landwirtschaft? Das war zunächst gar kein Gegensatz. Aus der Landwirtschaft kamen nicht nur die Gewinne, die in Industrieanlagen investiert werden konnten. Hier wurden zunächst auch die neu erfundenen Maschinen eingesetzt.

In dieser Unterrichtseinheit bauen die Lernenden mithilfe von Dokumentarfilmen Fachwissen zu den Ausgangsbedingungen der Industrialisierung in Deutschland auf und vergleichen diese mit denen in England.

 

Kompetenzen

In dieser Unterrichtseinheit wird schwerpunktmäßig Sachkompetenz aufgebaut. Die strukturierende Aspekte sind Wirtschaft und Umwelt, sowie Gesellschaft und Recht.

Die Schülerinnen und Schüler erweitern ihr Spektrum verfügbarer logischer Verknüpfungen zwischen historischen Sachverhalten.

 

Der dieser Unterrichtseinheit zugrunde liegende Film „Industrialisierung in Deutschland“ dauert ca. 25 Minuten und befindet sich auf 'Merlin', einer Mediensammlung für Schulen in Niedersachsen mit der Mediennummer FWU-05511348.

Weitergabe von 'Merlin'-Medien an Schülerinnen und Schüler

Alle niedersächsischen Lehrerinnen und Lehrer haben die Zugangsdaten zu 'Merlin' - notfalls muss sie bei den Schulleitungen erneut erfragt werden. Die Zugangsdaten dürfen nicht an Schülerinnen und Schüler weitergegeben werden. Allerdings befindet sich auf der Startseite jedes Mediums dieser Sammlung die Möglichkeit, einen Link zu generieren, der an nicht zugangsberechtigte Personen weitergeben werden darf. Mithilfe dieses Links kann das Medium für einen begrenzten Zeitraum (mehrere Monate) genutzt werden.

 

Arbeitsaufträge für Schülerinnen und Schüler

Technischer Hinweis zur Nutzung der Merlinmedien für Schülerinnen und Schüler

Kopiere den Merlinlink, den Deine Lehrer Dir zugeschickt haben, direkt in Deinen Browser. Klicke auf der Seite, die sich öffnet, in der grünen Tabelle auf „Webnavigation“. Starte dann den Dokumentarfilm, wie Du es von Videos aus dem Internet gewohnt bist. Du kannst Dein Smartphone benutzen, eine bessere Ansicht erhältst Du aber über ein Tablet, einen Laptop oder den Monitor eines Standgeräts.

 

Phase 1: Information (Zeitbedarf ca. 10 Minuten)

Mach Dich mit dem Medienangebot „Industrialisierung in Deutschland“ insgesamt vertraut: Starte den Hauptfilm, wie Du es von Videos aus dem Internet gewohnt bist. Klicke dann auf der rechten Seite unter dem Fenster, in dem der Film läuft, kurz die weiteren Symbole an. Dort findest Du neben dem gesamten Dokumentarfilm z.B. auch einzelne Sequenzen aus dem Dokumentarfilm und Arbeitsblätter sowie deren Lösungen. Schau Dir zunächst die Filmsequenz „Ausgangsbedingungen“ an, die Du beim Symbol mit der Schere findest. Die Sequenz dauert ungefähr 5 Minuten.

 

Phase 2: Anwenden (Zeitbedarf ca. 20 Minuten)

Klicke nun auf das Symbol für die Arbeitsblätter und auf das Kapitel „Die Ausgangsbedingungen der Industrialisierung in Deutschland“. Bearbeite die Aufgaben 1 – 3 in Stichpunkten. Dafür kannst Du entweder ein eigenes Blatt für die Mappe oder in Deinem Heft anlegen, wie Du es aus dem Unterricht gewohnt bist, oder die erste Seite mit den Aufgaben ausdrucken.

Zu Aufgabe 2 und 3: Die Aufgaben sind miteinander verknüpft. Leg bereits für Aufgabe 2 eine Tabelle an, die Du zunächst für England ausfüllst und bei Aufgabe 3 für die deutschen Gebiete ergänzt:

 

  England Deutsche Gebiete
Handel    
Transport    
Rohstoffe    
Absatzmärkte    
Erfinder    

 

Phase 3: Sichern (Zeitbedarf ca. 20 Minuten)

Wenn Du mit den Aufgaben fertig bist, kannst Du Deine Ergebnisse mit der Lösung vergleichen, indem Du das entsprechende Symbol anklickst. Sei nicht enttäuscht, wenn Dir die Lösungen insbesondere zu Aufgabe 3 als zu knapp formuliert erscheinen. Klopf Dir stattdessen selbst auf die Schulter. Du hast Dir Mühe gegeben.

Jetzt müsste es Dir leichtfallen, ein Fazit zur zu ziehen. Vervollständige den folgenden Satzanfang und füge weitere sinnvolle Sätze an. Einen Lösungsvorschlag für das Fazit findest Du rechts im Menü. 

Die Industrialisierung begann in England und nicht in den deutschen Gebieten, weil ….

 

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung Geschichte, 04/2020

Drucken
zum Seitenanfang