Kernmodul: Vom 20. zum 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende?

Groß waren die Erwartungen an die neue Zeit, die mit dem Ende des Kalten Krieges anbrechen sollte: Der us-amerikanische Politikwissenschaftler Fukuyama frohlockte gar über „das Ende der Geschichte“. Andere sahen in dem politischen Umbruch in Osteuropa eine nie dagewesene Beschleunigung der Geschichte: Tradierte Bindungen und Regeln waren zerstört, die Menschen zutiefst verwirrt.

 

Darstellungen auf Geschichtsportalen

Hier finden Sie wissenschaftliche Darstellungen zu Aspekten des Begriffs der "Zeitenwende" und der "Beschleunigungserfahrung", die sich für Jugendliche in der Einführungsphase zur Recherche und zum Selbstlernen eignen.
 
Der Kalte Krieg Dossier "Der Kalte Krieg", bpb.
Ende der Geschichte "Francis Fukuyama und das „Ende der Geschichte“", Artikel von S. Jordan, Docupedia 2011.
Bilanz 1990? "Ende der Geschichte Vor 25 Jahren siegten Demokratie und Markt. Die Bilanz?", Artikel von S. Jordan, Die Zeit 2014.
Fukuyama im Interview Francis Fukuyama im Interview: «Das Ende der Geschichte ist vertagt», NZZ 2017.
Zeiterfahrung "Zeiterfahrung. Untersuchungen über Beschleunigung und Entschleunigung von Geschichte", Artikel von J. Auderset, H-Soz-Kult.
Tempo des Lebens "Das Tempo des Lebens. Zeitstrukturen und Zeitwahrnehmungen", Artikel von A. Escudier u.a., 2011, trivium.
Beschleunigungserfahrung "Das Gefühl der Beschleunigung der modernen Geschichte: Bausteine für eine Geschichte", A. Escudier, 2011, trivium.
1989 - eine Zäsur "1989 - eine Zäsur von globaler Reichweite?", Artike, von A. Siebold, APuZ 24–26/2014, bpb.

Curriculare Vorgaben

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 03.09.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln