n-report digital 2020/21

Die digitale Umwälzung in den Medien beinhaltet auch eine Entprofessionalisierung der Massemedien. Über YouTube und Soziale Medien kann jeder Star und Opfer
werden – gleichzeitig sind die ökonomischen Interessen der Medienunternehmen oft nicht bekannt. Gerade die Online-Medien stehen bei Schülern hoch in der Gunst; sie
nutzen sie, aber produzieren auch dafür.

Umso mehr wird eine Nachrichtenkompetenz nötig, die sich am professionellen Journalismus orientiert. Die Unterscheidung von Meinung und Tatsache ist hier grundlegend. Welche Darstellungsformen gibt es? Wie recherchiere ich richtig? Wie prüfe ich Quellen? Welche Rechte muss ich beachten? Wichtige Spielregeln des Journalismus müssen in der Schule vermittelt werden.

Hier ist die aktive und handlungsorientierte Medienarbeit der Königsweg. Damit hilft die Schule, auch die Macht der Medien zu verstehen und zu durchschauen, denn die genutzten Medien beeinflussen die Wertvorstellungen und Verhaltensweisen Jugendlicher erheblich.

Das Schulprojekt n-report digital leistet einen Beitrag zur Umsetzung der Strategie Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“. Journalistische Kompetenzen sind dabei von zentraler Bedeutung, um zu beantworten, wie wir mit Medien umgehen wollen.

Lehrerinnen und Lehrer als Printjournalisten - Ergebnisse aus dem n-report-Seminar am 06. und 07. Juli 2020:

Lehrerfortbildungen während der Corona-Krise

Alles wieder ganz normal?

„Wäre das nicht etwas für dich?“, fragt mich die Schulleiterin des CJD Elze im Januar und schiebt mir eine Info-Broschüre des Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) über den Schreibtisch. Gelb markiert ist die Seminarreihe „n-report digital: Journalistisches Arbeiten in der Schule“. Es geht um Nachrichtenkompetenzen und die Möglichkeiten, diese im Unterricht zu vermitteln. Mein Interesse ist geweckt. „Klar, wieso nicht.“

Lesen Sie mehr

Wir leben in einer Gesellschaft in der Medien eine sehr große Rolle für die Informiertheit spielen

Die Teilnehmerin Anne Wiegand im Gespräch mit Jörg Sadrozinski, dem Leiter der Reporterfabrik, einer Plattform, die journalistisches Wissen und Handwerk an interessierte Bürger vermittelt. Die Seite will die Arbeit der klassischen und sozialen Medien durchschaubar und Versuche der Desinformation erkennbar machen.

Lesen Sie mehr

Ohne Aufklärung keine Prävention

Der ehemalige Spiegeljournalist Cordt Schnibben über die Notwendigkeit der journalistischen Grundlagenausbildung, Fehler in der Corona-Pandemie und seinen Weg zurück in den journalisti-schen Alltag. Ein Artikel von Tim Hoffmann.

Lesen Sie mehr

Corona im journalistischen Alltag

Franziska Karas im Gespräch mit Imre Grimm, Redakteur beim RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Lesen Sie mehr

Kontakt

Letzte Änderung: 07.10.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln