Pressemitteilung des MK anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Migranetz

 

Das Migranetz feiert im Jahr 2020 seinen 10. Geburtstag. Aus Anlass dieses Jubiläums trafen sich am 30.11.2020 Frau Özlem Tasyürek (Koordinatorin des Migranetz) und Frau Dr. Martina Gansen (Regionalsprecherin) in Hannover mit Kultusminister Grant Hendrik Tonne und stellten die Arbeit des Migranetz vor. Das Migranetz versteht sich als Brückenbauer zwischen der deutschen Kultur und den zahlreichen Sprachen und Kulturen der Menschen mit Migrationsgeschichte in Niedersachsen. Auf ihren regelmäßigen Tagungen bieten die Mitglieder des Netzwerks, die mehrheitlich selbst eine Migrationsgeschichte haben, allen Lehrkräften eine Plattform zum Austausch über die Themen Teilhabe und interkulturelle Öffnung der Schule.

 

Nach einem Rückblick in die Geschichte des Netzwerks stellten Frau Özlem Tasyürek und Frau Dr. Martina Gansen dem Kultusminister ihre Pläne und Wünsche für die weitere Arbeit des Migranetz vor und diskutierten mit ihm über die Themen Vielfalt im Lehrer- und Klassenzimmer sowie über die Wertschätzung der Vielsprachigkeit in niedersächsischen Schulen. Ein wichtiges Anliegen des Migranetz ist die Erhöhung des Anteils von Lehrkräften mit Migrationsgeschichte. Hier wurde die bereits gelungene Partizipation vieler Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte und ihre Vorbildfunktion für Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte betont. Herr Kultusminister Grant Hendrich Tonne signalisierte seine Unterstützung für die Ziele des Netzwerks.

 

Nach der gemeinsamen Presseerklärung  wurde dem Herrn Kultusminister von den Vertreterinnen des Migranetz ein Adventskalender überreicht, der Wünsche und Visionen des Netzwerks enthält.

 

Letzte Änderung: 27.09.2021

Drucken
zum Seitenanfang