Regenerative Energien: Windkraft und Windkraftanlagen

Das Material betrachtet die regenerative Energien und im Besonderen die Windkraft und Windkraftanlagen. Die Bearbeitung erfolgt mit einem Lernheft und Arbeitsblättern. Die Aufgaben eignen sich für den Unterricht im Fach Technik der neunten und zehnten Klassen an Haupt-, Real- und Oberschulen.

Die Hinweise richten sich an begleitende Erwachsene.
Die Webinhalte sind inhaltlich überprüft. Bitte die Links im Text beachten.

 

Die Windkraft zählt zu den Regenerativen Energien und mittels Windkraftanlagen macht der Mensch sich die Energie zu Nutze. Warum das Sinn macht und wie das funktioniert, kann in der Folge vereinfacht gelernt werden.

Als Informationsgrundlage dient bei dieser Erarbeitung das Lernheft „Windkraftanlagen– Vom Wind zum Strom“ des Bundesverbands WindEnergie BWE.

Hinweis: Das Lernheft „Windkraftanlagen – Vom Wind zum Strom“ von Christine Raudies & Frank Tönsing dient als Arbeitsgrundlage. Dieses Heft ist extra für den Einsatz in Schulen/im Unterricht entwickelt worden.

Phase 1:

Wind als Grundlage:

Erarbeite mit dem Arbeitsblatt 1 erste wichtige Grundlagen. Hier geht es vor allem um die Windkraft als regenerative Energie. Es soll z.B. erarbeitet werden, warum der Strom aus Windkraftanlagen als sauberer Strom bezeichnet wird.

Phase 2:

Wie wird aus Wind Strom?

Erarbeite mit dem Arbeitsblatt 2, wie es die Windkraftanlage schafft, aus Windkraft Strom zu produzieren. Hier geht es vor allem darum zu verstehen, wie die Windkraftanlage aufgebaut ist und wie der Strom erzeugt wird.

Hinweis: Die Windkraftanlagen sind komplexe Systeme, die hier stark vereinfacht dargestellt und besprochen werden, ebenso wie die Funktionsweise.

Bereitgestellt von: Fachmoderation Technik Sek. I, Sören Bruchmann, Niedersächsische Landesschulbehörde, 04.2020

Drucken
zum Seitenanfang