Sommer - Arbeit mit einem Bilderbuch ab Klasse 2 im DAZ- und Deutschunterricht

Anleitung für das Kind:

 

Phase 1 - Aktivierung:

Schließe die Augen für ca. fünf Minuten und träume ... Stelle dir den Sommer vor. Wo bist du? Mit wem bist du zusammen? Was machst du? Wie fühlt es sich an?

Öffne anschließend die Augen und male ein schönes Bild von deinem Sommer-Erlebnis.

 

Phase 2 – Übung 1:

Klicke auf das Bilderbuch „Sommer“ in der rechten Spalte. Wähle links die Variante „Bilderbuch“.

Betrachte die Bilder und erzähle einem Erwachsenen, was du siehst.

 

Phase 2 – Übung 2:

Wähle nun die Variante „Deutsch.“ Höre die Geschichte und betrachte die Bilder.

 

Phase 2 – Übung 3:

Lies den Text im Bilderbuch.

Überlege nach dem Lesen:

  • Was erlebt das Kind im Sommer?
  • Was möchtest du auch erleben?
  • Magst du gern Kirschen oder Aprikosen?
  • Welches Obst magst du noch?
  • Welchen Saft trinkst du gerne?
  • Stelle dir deinen Traum-Garten vor. Wie sieht der aus?
  • Male ihn auf – und erzähle einem Elternteil davon.

 

Phase 3 – Sicherung:

Arbeitsblatt 1: Sommer-Nomen (rechte Spalte)

Bearbeite das Arbeitsblatt. Füge die Sommer-Nomen richtig zusammen.

 

Arbeitsblatt 2: Sommer-Verben (rechte Spalte)

Finde die Sommer-Verben im Text und kreise sie ein. Schreibe dann eigene Sommer-Sätze.

Höre und lies die Geschichte in einer oder in mehreren anderen Sprachen.

Möchtest du mehr wissen über den Sommer oder über die Jahreszeiten? In der rechten Spalte findest du spannende Filme dazu.

 

 

Hinweise für begleitende Erwachsene:

 

Ihr Kind benötigt für diese Aufgaben Zugang zur Seite Amira (rechte Spalte)
Die Webseite ist inhaltlich überprüft.
Für den Bereich DaZ ist die Webseite sehr hilfreich. Ihr Kind betrachtet ein Bilderbuch. Dieses wird vorgelesen und bietet unterstützend das Schriftbild. Darüber hinaus finden Sie eine Variante mit einem Bilderbuch – und die Geschichte in den folgenden Sprachen: Deutsch, Italienisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Englisch, Polnisch, Farsi, Spanisch.
Die Bilderbuchtexte stammen von Elisabeth Simon.

Ihr Kind betrachtet unter dem Modus „Bilderbuch“ die Bilder des Buches eigenständig oder mit Ihnen gemeinsam. Hierfür arbeitet es in seinem eigenen Tempo.
Nun hört es beim Betrachten der Bilder die Geschichte auf Deutsch.

Nach dem Lesen überlegt es zu den genannten Fragen.

Ihr Kind findet Sommer-Nomen und Sommer-Verben. Es schreibt diese richtig auf und bildet Sätze aus diesen.

Das Hören und Lesen der Geschichte in einer oder in mehreren anderen Sprachen fördert die Mehrsprachigkeit.

 

Kenntnisse und Fertigkeiten laut curricularen Vorgaben:

Die Schülerinnen und Schüler …

- kennen die deutschen Bezeichnungen für Sommerwörter (Nomen und Verben).
- können den Inhalt des Bilderbuches sinnverstehend hörend und lesend aufnehmen.

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung SIB, 06.2020

Kontakt

Letzte Änderung: 26.06.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln