Drei Unterrichtsmodule

Vom Motiv zur Variation

7. UND 8. JAHRGANGSSTUFE (Gymnasium und IGS)

 

Darum geht es:

Diese Übungseinheit ist in drei Module unterteilt und richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die das Thema Motiv und Form in der Musik wiederholen bzw. entdecken wollen.

Kompetenzen:

Arbeitsfeld Musikalisches Gestaltungsmittel Melodik, Form und Struktur

 Die Schülerinnen und Schüler …

  • erfassen und beschreiben musikalische Abschnitte, Wiederholungen und Veränderung
  • gliedern Musik nach vorgegebenen Kriterien
  • erkennen hörend formbildende Abschnitte
  • beschreiben formbildende Abschnitte unter Einbeziehung der Fachsprache (Erweiterung I)
  • gliedern Musik selbstständig (Erweiterung I)

Arbeitsfeld Instrumentalspiel

Die Schülerinnen und Schüler …

  • notieren und spielen Melodien
  • erfinden und gestalten Musik nach einer Vorgabe

Modul 1:

Die drei Grundprinzipien der Musik: Wiederholung, Variante, Kontrast

Modul 2:

Motive geben Form

  • Ausgehend von einer Tonleiter werden verschiedene Motive gebildet, die erkannt und markiert werden sollen (S. 8). Ebenso sollst Du hier Motive weiter entwickeln und notieren.
  • An einem Beispiel von Johann Sebastian Bach (Invention) kannst du Motive in einem Stück erkennen (S. 9, Nr. 4-6). Die Aufgaben 1-3 sind eher für Fortgeschrittene.
  • Link für das Arbeitsheft / Soundfiles s.o.

Modul 3

Die Variation

  • Du kennst sicher das Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Diese Melodie ist schon sehr alt und war ursprünglich ein französisches Volkslied (Ah, vous dirai-je, Maman), welches Wolfgang Amadeus Mozart bei einer seiner Reisen nach Paris hörte. Er komponierte daraus ein Thema mit Variationen. Hier findest Du die Noten: http://imslp.eu/files/imglnks/euimg/9/96/IMSLP188992-PMLP55775-Mozart,_Wofgang_Amadeus-NMA_09_26_06_KV_265_scan.pdf
  • Bei YouTube findest Du verschiedene Aufnahmen.
  • Spiele die Melodie des Themas (rechte Hand, oberes System) auf einem Klavier/Keyboard/Smartphone-App (z.B. Tiny Piano, Virtuoso).
  • Beschreibe die Melodie und die Begleitung des Themas. Schaue Dir nun die Anfänge der Variationen an. Was hat Mozart an dem Thema verändert? Folgende Textbausteine können Dir helfen:
    • Umspielen / Verzieren der Melodie
    • Der Rhythmus wird verändert
    • Dreiklänge / Akkorde werden gebrochen
    • Das Tempo wird verändert
    • Das Tongeschlecht wird verändert (Dur/Moll)
    • Die Begleitung (linke Hand) wird verändert
  • Hast Du Ideen für eine eigene Variation? Notiere diese (auch hier gibt es diverse kostenlose Apps / Notationsprogramme, z.B. Score Creator oder MuseScore).
  • In diesem Clip spricht der berühmte Pianist Lang Lang über die Mozart-Variationen: https://www.youtube.com/watch?v=WL-2O4YqZMY
  • Hier findest Du ein weiteres Beispiel für eine Variation, in diesem Fall von Beethoven: https://www.helbling-verlag.de/media/shared/downloads/covid-19/musix/MusiX%202_Kapitel%2012_Variationen.zip . Um die Hörbeispiele zu hören, musst Du Dir die Helbling MediaApp herunterladen (App Store). Der Code für die Soundfiles für dieses Beispiel: GMU4-BGCH-ETR9-RDD9.

Hinweise für begleitende Erwachsene

Diese Arbeitseinheit umfasst drei Module, die unabhängig voneinander behandelt werden können. Sie können weitgehend selbstständig bearbeitet werden.

Falls kein Klavier/Keyboard verfügbar ist, bietet es sich an, eine derartige App für das Smartphone zu installieren. Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen Apps wie z.B. Tiny Piano, Virtuoso etc.

Ebenso empfiehlt sich die Installation eines kostenlosen Notationsprogramms wie z.B. Score Creator oder MuseScore um eigene Ideen digital zu notieren. Für die Hörbeispiele des zweiten Stücks im letzten Modul muss die Helbling Media App installiert werden. Nähere Infos finden sich unter dem untenstehenden Link.

 

Bereitgestellt von: Fachberatung Musik Niedersächsische Landesschulbehörde, 04/2020

Kontakt

Letzte Änderung: 30.04.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln